Bild mit Schatztruhe

Startupticker.ch schreibt über Online-Plattform

| Gesellschaft

Zugelassen zur Plattform sind Personen, welche den Basiskurs Betreuung als Mindestausbildung im Bereich der Betreuung erfolgreich absolviert haben. Auf diese Weise wird ein Mindeststandard in der bisher intransparenten Branche geschaffen. Private Personen können über die Plattform direkt mit den Betreuerinnen und Betreuern in Kontakt treten und individuell die Anstellungsbedingungen verhandeln. Die Plattform quitt.ch ermöglicht unkomplizierte Erledigung der Anstellungsformalitäten für Private.

Der Service ist kostenlos und wird von der Goldstück AG in Kooperation mit quitt.ch angeboten. Die vor gut einem Jahr gegründete Goldstück AG fokussiert sich auf drei Themengebiete. Dies sind neben der Bildung – unter anderem mit dem Basiskurs Betreuung, Wohnen und Gesellschaft. Gegründet wurde das Unternehmen von der mehrfach ausgezeichneten Serien-Unternehmerin Barbara Radtke.

Quitt.ch ermöglicht es, mit wenigen Klicks ein privates Arbeitsverhältnis abzuschliessen. Statt mit diversen Anlaufstellen zu kommunizieren, um Hausangestellte korrekt anzumelden und zu versichern, haben quitt.ch-Nutzer einen kompetenten Ansprechpartner für alles. quitt.ch wird von der ServiceHunter AG angeboten und ist seit Herbst 2011 online. Das Spin-off der ETH Zürich beschäftigt heute 12 Mitarbeitende und arbeitet schweizweit mit allen kantonalen Ausgleichskassen und Steuerämtern zusammen. Unterstützt wird quitt.ch von der Eidgenössischen Förderagentur für Innovation KTI.

http://www.startupticker.ch/en/news/february-2016/zwei-startups-lancieren-die-erste-zertifizierte-online-betreuungs-plattform