Bild mit Schatztruhe
#

Basiskurs in der Romandie lanciert

| Bildung

Im Beitrag schreibt die "Tribune de Genève": "Gemäss Statistik werden im Jahre 2030 rund 2 Millionen mehr Menschen pflegebedürftig sein". Weiter wird auf die Frage,  warum ein privater Anbieter dies lanciert hat, folgendes vermerkt: "Weil es einem Bedürfnis entspricht, dass viele Menschen mehr Betreuung brauchen als die öffentlichen Organisationen anbieten können". Genf bringt sogar den Vorschlag, dass mit Bildungsgutscheinen mehr Menschen dazu bewegt werden können, solche Kurse zu besuchen und somit auch eigene Angehörige zu betreuen. Des ein konkreter Ansatz um im Gesundheitswesen neue Wege zu gehen. 

Anbei der ganze Artikel. 

http://www.goldstueck.ch/images/uploads/aktuell/Artikel.Trib.de.G.pdf